Transplantation

Bedeutet Verpflanzung von organischen Körperteilen oder Organen von einem*einer Spender*in zu einem*einer Empfänger*in. Eine Transplantation ist an viele Vorschriften gebunden und muss viele Kriterien erfüllen. Transplantierbare Organe sind: Herz, Leber, Lunge, Niere, Hornhaut, Bauchspeicheldrüse, Dünndarm, Haut und Knochen oder auch Körperteile wie etwa die Finger oder Hand. Transplantat-Empfänger*innen erhalten Medikamente welche die Immunabwehr schwächen...

Transfusion

Als Transfusion bezeichnet man die Übertragung von Blut oder Blutprodukten, die aus dem Vollblut einer menschlichen Blutspende gewonnen werden. Der*dem Patientin*Patienten (Empfänger*in) werden durch eine intravenöse Infusion jene Blutbestandteile verabreicht, die ihr*sein Körper benötigt.  ...

Tracheotomie / Tracheostoma

Unter einer Tracheotomie versteht man einen Luftröhrenschnitt unterhalb des Kehlkopfes, mit dem ein Zugang zur Luftröhre hergestellt wird. Ein Luftröhrenschnitt kann z.B. nötig sein, wenn ein*e Patient*in über mehrere Wochen beatmet werden muss. Wird das Tracheostoma entfernt, wird von einer Dekanülierung oder Extubation gesprochen....

Tag-Nacht-Rhythmus

Fast alle Patient*innen, die auf der Intensivstation betreut werden, haben einen gestörten Tag-Nacht-Rhythmus und leiden an Schlaflosigkeit. Die verabreichten Medikamente führen nicht zum selben Schlaf wie das physiologische Schlafen. Faktoren für Schlaflosigkeit sind z.B. Lärm, Licht, Atmen an der Beatmungsmaschine, klinische Kontrollen und Untersuchungen....

Scroll to top